Projekt rundum.müli

 
Die Zukunft der Untermühle soll im Zeichen von
  Begegnen - Helfen und Hilfe finden - Wohnen - Arbeiten - Essen - Lernen 
stehen. Dafür entwickeln wir aktuell ein Gesamtkonzept und streben Kooperationen mit anderen Vereinen, Organisationen oder auch Unternehmen an - ganz im Sinne unseres Vereinsziels "Begegnungen schaffen".


Vision

Der Name rundum.müli ist Programm:
ein offenes Haus, rund um die Uhr an 365 Tagen. Mit ihrem 24-Stundenbetrieb entspricht die rundum.müli elgg einem grossen Bedürfnis nach konkreten Begegnungsräumen in einer individualisierten Gesellschaft – auch auf dem Lande. Die Untermühle wird erneut ein Ort der Gastlichkeit sein, an welchem Menschen jeden Alters tätig sind, sich gegenseitig inspirieren und respektieren, eigene Fähigkeiten einbringen und weitergeben. Ein Ort, an dem Menschen aber auch einfach zur Ruhe kommen dürfen. 

Mit dem den gegebenen Räumlichkeiten angepassten Betriebskonzept verbindet die Untermühle Generationen, leistet Integrationsarbeit auf diversen Ebenen. Die Durchmischung unterschiedlicher Wohn- und Arbeitsformen entspricht dem Leitgedanken des Hauses, ein weltoffener Ort zu sein, ein Zuhause auf Zeit, ein Ort des Experimentierens. Der Betrieb der Untermühle ist nicht in erster Linie gewinnstrebig.

Umsetzung

Die Vision für die rundum.müli in Elgg wurde von den Eigentümern sowie der Betriebsgruppe gemeinsam erstellt. Die konkrete Konzeptionierung sowie auch Prüfung der Realisierung obliegt dem Verein rundum.müli.

Das Kernstück der Vereinsaktivität wird der Betrieb des Bistros sein, welches Begegnungsort und Empfang, Raum der Gastlichkeit und des Austausches ist. Flankiert wird das Kernstück von Veranstaltungen, Vernetzung von Freiwilligenarbeit sowie dem Betrieb eines aussergewöhnlichen Wohnsettings.
Im Vorstand werden aktuell in drei Arbeitsgruppen (Wohnen, Sozialer Netzpunkt, Gastronomie) entsprechende Konzepte erarbeitet und deren Umsetzung geplant.  Aufnahme des Betriebs ist aktuell per 1. Oktober 2023 vorgesehen. 

Um das Haus vollständig mit Leben zu füllen, suchen wir weitere Mieter*innen für Atelierräume im OG und auch Gelegenheitsmieter*innen von Bistro und weiteren Räumen. Wir freuen uns über unverbindliche und verbindliche Gespräche!

Was ist in der rundum.müli geplant?

  • Bistro und Säli sowie Empfang/Büro (EG), betrieben durch Verein rundum.müli  
  • Alter Mühleraum für Handwerk und Kultur (Keller)
  • 5 Räume für Therapie-, Beratungs- und Ateliernutzungen durch Mieter*innen (OG)
  • 2 Wohnungen im Dachgeschoss für verschiedene Wohnformen und -bedürfnisse
     
  • Plattform für und Vernetzung von Freiwilligenarbeit
  • Veranstaltungen und Kurse von und für Elgger*innen und weitere Interessierte
  • Viel Platz für Eigeninitiative aus der Bevölkerung und Vereinslandschaft von Elgg durch vorhandene Infrastruktur